DLG: Leguminosen schaffen Mehrwert

Am 05. Mai findet im Rahmen der mitteldeutschen Landwirtschaftsausstellung agra 2017 in Leipzig die DLG-Fachtagung Ackerbau statt. Verschiedene Dozenten geben in Fachvorträgen Einblicke in den Anbau und Pflanzenschutz von Hülsenfrüchten.

Der Pflanzenschutz in Ackerbohnen ist ein Thema der DLG-Fachtagung Ackerbau.

Wie Erbsen, Ackerbohnen und Lupinen gewinnbringend angebaut werden können, darüber informiert Wernfried Koch von der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Sachsen-Anhalt. Auf das Thema Ackerbohnen in Direktsaat geht Thomas Sander ein, er ist Landwirt in Sachsen und einer von 75 Demonstrationsbetrieben im DemoNetErBo. Die Herausforderungen im Pflanzenschutz bei Erbsen und Ackerbohnen beschreibt Günter Klingenhagen von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Über die Potenziale der mechanischen Unkrautbekämpfung referiert Ulf Jäckel vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Zur technischen Veredelung von Ackerbohnen und Lupinen für die Fütterung nimmt Dr. Heinrich Graf von Reichenbach von der Deutschen Tiernahrung Cremer GmbH & Co. KG Stellung. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt der stellvertretende Vorsitzende des DLG-Ausschusses für Ackerbau Prof. Dr. Bernhard C. Schäfer von der Fachhochschule Südwestfalen.

Wann: Freitag, 05. Mai um 10:00 Uhr
Wo: Mehrzweckfläche 4, Ebene 0 im Congress Center Leipzig (CCL).
Kosten: Für Besucher der agra 2017 (gültige Eintrittskarte) ist die Teilnahme an dieser DLG-Fachtagung kostenlos.

Interessenten erhalten weitere Informationen beim DLG-Fachzentrum Landwirtschaft. Ansprechpartner ist Dr. Alexander von Chappuis, Tel. 069/24788-313 oder E-Mail: a.chappuis@dlg.org.

Quelle: DLG