Neue Valtra T-Serie: Längerer Radstand und mehr Leistung

Die vierte Generation der Valtra T-Serie geht mit insgesamt 7 Modellen von 125 kW / 170 PS inkl. Boost bis 184 kW / 250 PS inkl. Boost an den Start. Angetrieben werden sie allesamt von 6-Zylinder AGCO Power Motoren mit 6,6 bzw. 7,4 l Hubraum und SCR Technik.

Das Topmodell – der T 234 - bietet ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm bei 1.500 U/min. Die Motoren erfüllen die Abgasnorm Tier IV final. Auf eine Abgasrückführung und einen Dieselpartikelfilter verzichtet Valtra. Für Zapfwellenarbeiten und Transporte stehen jedem T-Modell durch eine Boost-Funktion 15 PS mehr Leistung zur Verfügung. Der Dieseltank fasst 380 l. Hinzu kommen 70 l AdBlue.
Valtra bietet die neue Baureihe in vier Varianten an: Direct (stufenlos, elektrische Steuerventile), Versu (5-fach-Lastschaltung, elektrische Steuerventile), Active (5-fach-Lastschaltung, mechanische Steuerventile) und HiTech (3-fach-Lastschaltung, mechanische Steuerventile). Durch neue Schaltautomatiken soll das Fahren komfortabler werden. So ist es bei den Lastschaltern nun zum Beispiel möglich, das Gaspedal ähnlich wie bei den stufenlosen Traktoren, wie ein Fahrpedal zu nutzen. Eine neue Hillhold-Funktion sorgt bei den Lastschalter-Schleppern überdies dafür, dass sie am Hang beim Anfahren mit dem Gaspedal nicht wegrollen.
 

Die neu entwickelte 5-Pfosten-Kabine bietet mehr Platz und eine verbesserte Rundum-Sicht. Im Bereich des Fahrersitzes soll die Kabine um 20 cm in der breite gewachsen sein. Das optional erhältliche Dachfenster verbessert die Sicht auf den ausgehobenen Frontlader. Elektrisch beheizbare Front- und Heckscheiben, ein 270 °-Scheibenwischer, werksseitig montierte Kameras und Arbeitsscheinwerfer in LED-Technik sollen den Fahrerkomfort erhöhen. Weiterhin bietet Valtra für die T-Serie Traktoren die Rückfahreinrichtung TwinTrac ab Werk an.
Die neue LoadSensing Hydraulik arbeitet serienmäßig mit einer Förderleistung von 115 l/min. Auf Wunsch bietet Valtra eine leistungsfähigere Pumpe mit 160 l/min an. Bis zu 10 Ventile sind ab Werk für die neuen T-Modelle lieferbar. Das Hubwerk im Heck hebt bis zu 9,5 t – vorne sind es bis zu 5,1 t.
Der Radstand wurde im Vergleich zur Vorgängerbaureihe um 21 cm auf 2,995 m verlängert, was die Fahrstabilität erhöhen soll. Die Vorderachsfederung arbeitet weiterhin pneumatisch. Die Bodenfreiheit wuchs auf 600 mm an. Das Leergewicht liegt laut Valtra bei 7.300 kg. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 13.500 kg.

Kommentare

  • Nobbi79

    von Nobbi79 am 11.12.2014 12:04pm

    Der sieht gut aus - gerade in weiß! Kompliment an Valtra!

  • herbi

    von herbi am 11.13.2014 8:16am

    Wann gibt's den denn zu kaufen?

  • Redaktion LOHNUNTERNEHMEN

    von Redaktion LOHNUNTERNEHMEN am 11.13.2014 9:52am

    Hallo!

    Die T-Serie wird bereits montiert. Die meisten Typen bereits verfügbar und ab Januar 2015 soll ausgeliefert werden.

    Viele Grüße aus der Redaktion!

  • Elsen Marc

    von Elsen Marc am 11.19.2014 7:42am

    Hallo falsche Info glaub ich die ihr da habt. Im Januar wird das Werk umgebaut auf die neue T-Serie dann werden bis Juli die ersten 1000 gebaut und ausgeliefert. Soweit ich weiss sind die meisten von den 1000 schon verkauft.

  • Redaktion Lohnunternehmen

    von Redaktion Lohnunternehmen am 11.19.2014 8:43am

    Hallo!
    Wir haben ein Interview mit Peter Kogel, Vertriebsdirektor Valtra Deutschland, geführt, der uns gesagt hat, dass Valtra bereits die T-Serie produziert und ab Januar ausliefern wird. Das Interview wird übrigens in der LOHNUNTERNEHMEN 12-2014 erscheinen.
    Viele Grüße aus der Redaktion.

Kommentar schreiben