LU Talk mit Prof. Dr. Ralf Pude (Uni Bonn)

Der Anbau nachwachsender Rohstoffe könnte zukünftig eine bedeutendere Rolle einnehmen. Wie LUs davon profitieren können, erklärt Prof. Dr. Ralf Pude.
Prof. Dr. Ralf Pude (Uni Bonn)

Die Einsparung von CO2-Emissionen sind politisch gefordert, um den Anstieg der globalen Erwärmung zu bremsen. Alle Bereiche der Wirtschaft müssen ihren Anteil dazu beitragen. Dazu gehört natürlich auch die Landwirtschaft. Ideen sind gefragt, Emissionen zu senken – im besten Fall CO2 zu binden. 

An diesen Themen forscht Prof. Dr. Ralf Pude, Wissenschaftlicher Leiter Campus Klein-Altendorf der Universität in Bonn. Er beschäftigt sich beispielsweise seit vielen Jahren mit dem Anbau und den Nutzungsmöglichkeiten von Miscanthus und sieht hier noch sehr viel Potenzial, auch als Einkommensquelle für die Landwirtschaft.

Er denkt dabei über nachhaltige Nutzungsketten und -kreisläufe nach, die weit über die einmalige thermische Verwertung hinausgehen. Ihm als Wissenschaftler ist dabei wichtig, gemeinsam mit der Praxis neue Ideen zu entwickeln und Brücken zwischen Landwirtschaft, Wissenschaft und Industrie, die die nachwachsenden Rohstoffe anteilig abnehmen muss, zu schlagen.

Darüber spricht er im LU-Talk mit Björn Anders Lützen, Redaktion LOHNUNTERNEHNEN.

Diesen Podcast präsentieren Ihnen die Farming Heros powered by HORSCH.

Shownotes

LU-Talk

Sie finden LU-Talk bei Spotify, Apple Podcasts und Deezer sowie unter www.lu-web.de! Hören Sie auch unser Format LU-Audio mit spannenden Reportagen und Umfragen aus der Welt der Lohnunternehmen.

Über diesen Link kommen Sie zu Apple Podcasts und hier geht es zu den anderen Aufnahmen: Podcast-Archiv.