Schutz vor Nagern in Landmaschinen

Eine Absicherung gegen Nager ist wichtig, um Maschinen vor hohen Reparaturkosten zu bewahren. Es haben sich verschiedene Systeme als wirksam gezeigt.
Wenn Nager Kabel anfressen. (Foto: Prior)

Jedes Jahr entstehen hohe Schäden durch Nagetiere. Nicht nur Lebensmittel und Saatgut, auch Maschinen werden regelmäßig von den lästigen Schädlingen zerstört.

Besonders wichtig ist die Absicherung der Maschinen. Mähdrescher und Traktoren müssen nach der Saison gründlich von Getreideresten befreit werden. Trotzdem schaffen es Nager immer wieder, die Anlagen zu befallen und hohe Schäden, durch z.B. Kabelfrass, anzurichten.

Diese Schutzwanne schützt den Mähdrescher gegen einen Befall von Mäusen. (Foto: Energor GmbH)

Schutzwannen

Eine Möglichkeit ist die M-ex-wanne, hierbei wird der Mähdrescher in eine Schutzwanne gefahren. Die Wanne schützt dann die Fahrzeuge gegen einen Befall von Mäusen. Diese Wannen können über das Internet bestellt werden. Der Preis liegt bei etwa 1000 € pro Satz.und Fahrzeug.

Einsatz von Rodentiziden

Beim Einsatz von Rodentiziden sollten einige Punkte beachtet werden. Nager die sich in einem Fahrzeug eingenistet haben, fressen die Rodentizide und verenden nach ca. drei bis fünf Tagen. Dadurch können die Tiere weiter Schaden anrichten. Des Weiteren sorgen die Kadaver für die Ansiedlung von Sekundärschädlingen wie Fliegen und Speckkäfer. Rodentizide die durch die Nager verschleppt werden können natürlich auch für Nichtzieltiere wie Hunde und Katzen gefährlich werden. Daher ist bei dieser Variante besondere Vorsicht geboten.

Schlagfallen sind eine sichere Methode um Schadnager zu fangen. (Foto Prior)

Schlagfallen

Bei den Schlagfallen gibt es mittlerweile auch smarte Lösungen. Diese digitalen Schlagfallensysteme melden einen Fang via App. So bekommt der Anwender eine sofortige Benachrichtigung über die Aktivitäten von Schadnagern in den Maschinen. Als Funknetze nutzen diese Fallen Wlan, Lora-Wan oder GSM-Netze. Der riesige Vorteil: Nager werden sofort abgetötet und können keinen Schaden mehr anrichten.

Vorbeugen und viel Geldsparen

Egal für welches System man sich entscheidet, jede Schutzmaßnahme spart Geld. Wenn Nager die Kabel der teuren Maschinen zerstören, kommen hohe Kosten auf den Lohnunternehmer zu. Häufig können solche Ausgaben vermieden werden wenn die Anlagen geschützt werden. Daher, schon vor der Saison an die Einlagerung der Anlagen denken.

Mehr zum Thema Schäldlingsbekämpfung in der Landwirtschaft finden Sie hier.

Michael Prior,

DpS-Redaktion

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!