65 Mio. € mehr für Insektenschutz

Die geplanten Regelungen des Insektenschutzpakets des Bundes standen vor Kurzem im Mittelpunkt einer digitalen Agrarministerkonferenz (AMK).
Foto: Lützen

Mit der Stimme Niedersachsens verabschiedeten die Ressortchefinnen und -chefs der Länder einen Beschluss, der ein Signal an den Bund zur Unterstützung landwirtschaftlicher Betriebe ist, heißt es in einer Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML NDS).
Konkret begrüßt die AMK den Vorschlag des Bundeslandwirtschaftsministeriums, die Maßnahmen zur Förderung des Insektenschutzes in der GAK zur Unterstützung der landwirtschaftlichen Betriebe mit zusätzlichen 65 Mio. € zu stärken. Die vom Bund in Aussicht gestellte Förderung soll in Naturschutzgebieten, Nationalparks, Nationalen Naturmonumenten, Naturdenkmälern und gesetzlich geschützten Biotopen, die in Natura 2000-Gebieten liegen, für Grünland in FFH-Gebieten und in Gebieten im Anwendungsbereich der Wasserrahmenrichtlinie angewandt werden.

ML NDS/lue