Großpackenpressen

Worauf ist bei Großpackenpressen in der Werkstatt oder beim Einsatz zu achten, bevor die Saison beginnt bzw. morgens bevor der Einsatz startet?
Für eine erfolgreiche Heu- und Strohernte müssen Großpackenpressen gewissenhaft gewartet werden. (Foto: Kuhn)

Mit dem Start der Getreideernte sind Ende Juni/Anfang Juli kurz nach dem Mähdrescher auch die ersten Großpackenpressen unterwegs, um Stroh in Quaderballen zu pressen. Im Jahr 2023 hat das Wetter in vielen Regionen gezeigt, dass die Zeitfenster zum Heu und Stroh pressen sehr kurz sein können.

Gerade in diesen Jahren ist eine gute Vorbereitung und Durchsicht der Großpackenpresse unabdingbar. Bei der täglichen und auch jährlichen Durchsicht gibt es einiges zu berücksichtigen. Für eine erfolgreiche Heu- und Strohernte ist an der Großpackenpresse bei der täglichen Wartung folgendes zu beachten:  

  • Gewissenhaftes Reinigen der Maschine 
  • Prüfen aller Schmiernippel 
  • Prüfen aller beweglichen Teile auf ausreichende Schmierung
  • Sichtprüfung aller Funktionen und bewegenden Teile 
  • Prüfen von Messern und Auffüllen von Garn 

Jetzt vor der Ernte bietet es sich im Rahmen einer jährlichen Durchsicht an folgende Bauteile einmal genauer prüfen: 

1. Zugdeichsel und Getriebe 

  • Zugdeichsel auf Beschädigungen und Bolzen der Zugdeichsel auf festen Sitz prüfen 
  • Gelenkwelle auf Verschleiß und Anzugsdrehmoment der Schrauben prüfen 
  • Ölstand im Hauptgetriebe prüfen und ggf. wechseln 
Einzug und Rotor. (Foto Kuhn)

2. Pick-up

  • Zustand der Pick-up Zinken und der Pick-up Abstreifer prüfen 
  • Antrieb der Pick-up prüfen (Kette auf Verschleiß prüfen, Einstellung der Kettenspanner und Kettenführung prüfen)
  • Zustand der Pick-up Tasträder prüfen 

3. Einzug und Rotor 

  • Zustand der Rotor Zinken und Rotor Abstreifer prüfen 
  • Messer und Messerkassette prüfen 
  • Antrieb des Rotors und angetriebenen Niederhalters prüfen (Kette auf Verschleiß prüfen, Einstellung der Kettenspanner und Kettenführung prüfen)
Presskammer. (Grafik: Kuhn)

4. Vorkammer

  • Vorkammer und Raffer auf Verschließ und Beschädigung prüfen 
  • Zeitsteuerung von Kolben/Raffer zur Abstimmung einstellen 
  • Einstellung der Messplatten für die Vorverdichtung

5. Presskammer

  •  Seitliche und mittige Ausrichtung des Presskolbens anhand der oberen und unteren Rückhalter prüfen 
  • Laufrollen und Lager des Presskolbens auf Verschleiß und Spiel prüfen, Führungsschienen reinigen 
  • Zustand des Presskanals auf Beschädigungen und Verschleiß prüfen 
  • Restballenauswerfer auf Funktion prüfen
Knoter. (Foto: Kuhn)

6. Knoter und Nadeln

  •  Knoter reiningen und auf Funktion prüfen 
  • Nadeln auf Schäden, Verbiegen und Verschleiß prüfen
  • Kotergebläse auf Funktion und Leckage prüfen

 7. Fahrwerk  

  • Zustand der Druckluftbremsanlage prüfen
  • Korrekte Funktion der Lenkachse prüfen 
  • Zustand der Bereifung, Luftdruck und Anzugsdrehmoment der Radmuttern prüfen 

8. Hydrauliksystem  

  • Ölstand im Öltank prüfen und ggf. auffüllen (auch bei der täglichen Wartung beachten) 
  • Rücklauffilter und Ölfilter ersetzten 
  • Prüfen, ob Öldruck im Presskanal erreicht wird 
Schmierung. (Foto: Kuhn)

9. Elektronik  

  • Korrekte Funktion aller Sensoren prüfen und ggf. Sensoren kalibrieren 
  • ISOBUS-Kabel und Verbindung zum Traktor prüfen 
  • Beleuchtung für Straße und Feld auf korrekte Funktion prüfen 

10. Schmierung

  • Überprüfen aller Schmierleitungen und Schmierpunkte auf Beschädigungen - nicht alle Schmierpunkte werden über die Zentralschmierung abgedeckt (beispielsweise Gelenkwelle, Achse, Knoterantrieb, etc.) 
  • Auffüllen der Kettenschmierung und der Zentralschmierung

11. Ballenauswerfer 

  • Rahmen des Ballenauswerfers auf Beschädigung prüfen 
  • Walzen und Lager des Ballenauswerfers prüfen 
  • Ggf. Ballenwaage prüfen und kalibrieren 

Kuhn/cca