Maisernte bei LU Schaper

Unter teils schwierigen Bedinungen wurde der Mais in diesem Jahr geerntet. Mit einigen Problem lief auch die Ernte bei LU Schaper ab - wir haben ihn bei der Arbeit begleitet. Mehr dazu gibt es in unserer Bildergalerie.

Das Lohnunternehmen Heinrich Schaper aus Ilsede bei Peine häckselt pro Jahr rund 1000 ha Mais. In diesem Jahr hat das Unternehmen mit einer langsamen Abreife sowie Sturmschäden zu kämpfen.

Sein Betrieb ist auf das Maislegen (700 ha), das Häckseln von Mais (1.000 ha), GPS (500 ha) und Gras (150 ha) sowie die Ausbringung von Gärresten (70.000 m³) spezialisiert.
Die Lehmböden rund um das Betriebsgelände des Lohnunternehmens seien mit 70-90 Bodenpunkten sehr ertragsstark und damit bestens geeignet für den Maisanbau. Zudem sind die Ackerflächen hier groß und ebenerdig und bieten damit eine hohe Flächenleistung. In diesem Jahr hat das LU Schaper am 21. September mit Maishäckseln in Niedersachsen begonnen.