GaLaBau-Neuheiten 2018

Viele Hersteller nutzen die Messe als Plattform, um ihre neuen Produkte der Öffentlichkeit vorzustellen. Wir zeigen Ihnen im Folgenden eine Auswahl dieser Neuheiten.

agria

Neue Wildkrautbürste

Die neue Wildkrautbürste agria 8100 ergänzt den Kompetenzbereich der mechanischen Wildkrautbeseitigung. Umfangreiche Verstellmöglichkeiten garantieren eine schonende Beseitigung von Wildkraut entlang von Kanten, an Mauern und auf Flächen, so agria. Das von einem laufruhigen Profimotor angetriebene Spezialgerät verfügt über einen Fahrantrieb mit je einem Vorwärts- und Rückwärtsgang. Die Entfernung von Wildkraut soll dadurch selbst an Steigungen effektiv möglich sein. Die Fahrtrichtung der kompakten Maschine lässt sich per Fußhebel umschalten. Der Anwender braucht keine Hand vom höhenverstellbaren Lenkholm zu nehmen und kann die Maschine immer sicher und punktgenau führen, verspricht der Hersteller. Der Anwender hat die Wahl zwischen verschiedenen Bürsten. Für ein problemloses Arbeiten entlang von Kanten kann die Bürste beidseitig geschwenkt werden. Das Ausschleudern von Steinen soll durch den verstellbaren Spritzschutz effektiv verhindert werden.

Halle 10 / 10-114

humus

Kompakter Auslegemulcher

Der humus BMS Auslegermulcher für Schmalspur- und Kompaktschlepper soll durch seine leichte Handhabung und gut durchdachter Konstruktion überzeugen. Serienmäßig ist der BMS-Ausleger mit einer Mehrhebel-Bowdenzugsteuerung ausgestattet. Durch die Anordnung beim BMS 3530 Front soll während der Transportfahrt keine Sichtbehinderung auftreten. Um eine bessere Sicht des Fahrers auf das Arbeitsgerät zu ermöglichen, kann für die BMS 3430 und BMS 4330 wahlweise (Option) im Frontanbau -ein Dreipunkt Kat. I /II montiert geliefert werden. Eine Arbeitserleichterung verspricht die mechanische Parallelführung des Auslegerarms. Bei einer Veränderung in Auslage bleibt die Position des Arbeitsgerätes unverändert und muss nicht nachjustiert werden, so der Hersteller. In Kombination mit dem verschiebbaren Mulchkopf kann eine Reichweite bis zu 3,50 m erreicht werden. Als Option kann der BMS mit einer Astschere mit Führungsfinger und gezahntem Untermesser ausgerüstet werden.

Halle 9 / 9-105

Antonio Carraro

Intelligente Getriebe

Der Tony 10900 SR in der Ausführung Knicklenker ist die letzte Errungenschaft des Hauses Carraro hinsichtlich des hydrostatischen „intelligenten“ Getriebes, das von einer Software gesteuert wird. Der Benutzer soll damit seine Arbeit genau nach den eigenen Bedürfnissen gestalten, die Ergebnisse optimieren und die Vorgänge vereinfachen können. Die Software erstellt auch die Maschinendiagnose, um den Traktor ständig zu überwachen und in jeder Situation effizient arbeiten zu können. Das Getriebe arbeitet mit der SIM-Technologie - Shift In Motion - mit vier elektronisch gesteuerten Geschwindigkeitsbereichen, die bei Stillstand oder während der Fahrt eingeschaltet werden können. Auf Wunsch können die Traktoren mit der nach Kat. 4 zertifizierten AIR-Druckkabine mit FOPS- und ROPS-Zulassung ausgestattet werden, die den Schutz des Bedieners vor dem Einatmen schädlicher Stäube, Aerosole und Dämpfe garantieren soll.

Halle 9 / 9-328


 

Votex

Solides Mähen

Das für den professionellen Benutzer. Der Maximus ist ein Seitenmulchgerät, das sich durch seine solide Konstruktion und seine guten Mäheigenschaften auszeichnen soll. Große Leistungsfähigkeit, vielseitige Einsetzbarkeit und geringe Wartungsansprüche: Das macht diese Maschine bei professionellen Benutzern wie Lohnbetrieben, Kommunen und Wasserverbänden so populär, sagt der Hersteller Votex. Der Seitenmulcher soll für Straßenböschungen und Grabenränder geeignet sein. Der Mähwinkel beträgt zwischen -60° bis +90°. Eine hydraulische Seitenverschiebung von 60 cm ist möglich. Ein Power-Band und Getriebe mit Spiral-Zahnung sollen für lärmarmen Einsatz sorgen. Votex-Maschinen kommen in über 25 Ländern zum Einsatz. Der Hersteller bietet unter anderem Geräte für den Einsatz an Böschungen und Gräben sowie in Gärten, Parks und Grünflächen.

Halle 6 / 6-324


 

ecoFips

Ökologische Flächenpflege

Der Einsatz chemischer Unkrautvernichtungsmittel ist nicht mehr zeitgemäß und wird auch nur noch in Ausnahmefällen genehmigt. Viele Kunden suchen daher nach ökologischen und dabei auch langfristig kostengünstigen Alternativen zur chemischen Unkrautbeseitigung. Der ecoFips funktioniert nach dem Heißwasser-Heißschaum-Verfahren. Es wird heißes Wasser mittels Ausbringlanzen an die Pflanzen herangebracht, um die Eiweißstrukturen zum Gerinnen zu bringen. Durch den Zusatz eines aufliegenden, rein biologischen Schaumes soll die Hitze länger am Vegetationspunkt gehalten werden und so die Bearbeitungsgeschwindigkeit erhöhen. Den Schaumverbrauch gibt der Hersteller mit ca. 0-3 l/h an. Der Heißwasserhochdruck beträgt bis zu 100 bar bei 90°C und der Kaltwasserhochdruck bis zu 100 bar. Die Maße des Gerätes liegen bei 90 x 47 x 65 / 90 cm (LxBxH). Im Zubehör ist unter anderem eine Schaumlanze und ein 15-m-Ausbringschlauch enthalten.

Halle 9 / 9-215


 

JCB

Sicherer Minibagger

Die drei Modelle 16C-1, 18Z-1 und 19C-1 gehören mit 1,6 - 1,8 t zu den Leichtgewichten von JCB – sollen dabei jedoch ebenso Vorteile wie die Großen bieten. Sie wurden entwickelt, um den Anwendern höchste Sicherheit und Bedienerfreundlichkeit und den Unternehmern hohe Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten, so der Hersteller. Der Motor ist so im Heck der Maschinen verbaut, dass eine optimale Gewichtsverteilung erreicht werden soll. Das überarbeitete Planierschild gebe dabei weiteren Halt. Alternativ ist neben der Standard-Ausführung eine verlängerte Version erhältlich, die nicht nur das Arbeiten bis zum Schild, sondern auch zusätzlich Stabilität ermöglicht, sagt JCB. Wer bei den täglichen Anforderungen mit den Maschinen noch mehr Flexibilität und Standfestigkeit benötigt, für den stellt der 16C-1 mit ausfahrbarem Fahrwerk eine Option dar. Die Maschine steht dann auf einem wörtlich breiten Fundament von 1.330 mm.

Halle 6 / 6-103


 

John Deere 

Neuer Kompakttraktor

John Deere stellt drei neue Kompakttraktoren der Serie X940 für den professionellen Einsatz im privaten und gewerblichen Bereich vor. Der X949 mit Allradantrieb und Vierradlenkung soll sich besonders für schwierige Einsatzbedingungen eignen. Die Kombination von Allrad und Vierradlenkung bietet eine gute Manövrierfähigkeit. Dadurch wird das Mähen in beengten Bereichen bzw. bei Hindernissen erleichtert, so John Deere. Zu der neuen Serie X900 gehören auch die Modelle X940 mit Hinterradantrieb und X948 mit Allradantrieb. Die Rasentraktoren werden von einem wassergekühlten Dieselmotor mit 24 PS (17,9 kW) angetrieben. Alle sind mit einem Armaturenbrett mit Digitalanzeige ausgestattet, das wie bei einem modernen Pkw gestaltet ist. Hinweise zum Maschinenzustand werden dem Fahrer angezeigt, verspricht der Hersteller. Weitere Merkmale sind ein verstellbares Lenkrad, eine Geschwindigkeitsfixierung und die TwinTouch Vorwärts- und Rückwärtspedale.

Halle 9 / 9-317


 

Komatsu

Vielseitige Minibagger

Besonderes Augenmerk legt Komatsu auf der GaLaBau auf die Klein- und Kompaktmaschinen. Die Komatsu-Vertriebspartner in Deutschland sind mit ihren Fachberatern als Ansprechpartner für Gespräche und Gedankenaustausch mit den Fachbesuchern vor Ort. Die kleinste vorgestellte Maschine ist der Minibagger PC09-1. Mit zwei Fahrstufen, einem verstellbaren Unterwagen und einem im Stiel integrierten Hydraulikhammer als Sonderausrüstung ist die Maschine vielseitig und kann in Sekundenschnelle von der Grabfunktion auf Abbruch umgestellt werden, so der Hersteller. Der Mini-Kurzheckbagger PC35MR-5 soll trotz seiner kompakten Außenabmessungen ein perfekter Arbeitsplatz mit einem durchdachten Fahrerhaus sein. Das innovative Design der Schiebetür schützt vor Beschädigung, besonders auf räumlich engen Arbeitsbereichen, gibt Komatsu an. Auch diese Maschine kann optional mit einem Powertilt mit integrierter hydraulischer Zusatzverrohrung ausgestattet werden.

Halle 7A / 7A-510


 

matev

Breite Palette

Im Bereich der Mähtechnik hat die matev seit diesem Jahr ein neues Kombi-Frontmähwerk im Sortiment. Dieses bietet mit nur einem Mähdeck fünf Einsatzmöglichkeiten. Über verschiedene Einsätze bzw. Anbauoptionen kann sowohl Mähen und Aufnehmen in einem Arbeitsgang, als auch Seitenauswurf, Heckauswurf und Mulchen realisiert werden. Mittels einer Striegeleinheit, die vorne auf dem Mähdeck angebracht werden kann, soll zusätzlich auch auf schonende Weise Moos und Rasenfilz beseitigt werden können. Das Mähwerk MOW-H/M 160 CM hat eine Schnittbreite von 157 cm und ist für den Frontanbau an Kompakttraktoren ab 23 PS entwickelt. Die Schnitthöhe ist wahlweise mechanisch oder hydraulisch zwischen 28 und 119 mm variabel einstellbar. Durch das optional hydraulisch hochklappbare Mähdeck soll dem Nutzer eine einfache Wartung und ein schneller Messerwechsel ermöglicht werden, außerdem verfügt das Mähwerk über eine Arretierungsmöglichkeit für Straßenfahrten.

Halle 9 / 9-517


 

Müller Mitteltal

Richtiges Gewicht

Zu wenig Stützlast kann ebenso negative Einwirkungen auf die Fahrstabilität eines Anhängerzuges haben, wie zu viel Stützlast. Kennt der Fahrer den Lastschwerpunkt seiner Ladung nicht, muss er auf Gutdünken die Last so positionieren, dass die Stützlast erreicht, bzw. nicht überschritten wird. Mit der integrierten Stützlastmessung „Safety Control“ will Müller Mitteltal dem Fahrer nicht nur die Sicherheit die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten geben, sondern auch gleichzeitig die Gewissheit, sein Fahrzeuggespann in bestmöglicher Lastabstimmung zu betreiben. Für den Fahrer bedeutet die technische Unterstützung Sicherheit, so der Entwickler. Er kann zu jedem Zeitpunkt die Stützlast erkennen, die auf der Kupplung des Zugfahrzeuges lastet. Die Messung erfolgt über ein Druckmanometer, das den hydraulischen Druck im Hydraulikzylinder der Stützwinde anzeigt.

Halle 7A / 7A-210


 

Müthing

Für große Flächen

Mit dem neuen MU-E/F Vario Mulchgerät bietet Müthing nach eigener Aussage eine Lösung zur Pflege von großen Grünflächen in den Arbeitsbreiten 3,6, 4,6 und 5,6 m für Antriebsleitungen von 60 bis 180 PS. Dabei sei der Einsatz als gezogenes Mulchgerät hinter dem Traktor oder in aufgelöster Bauweise als Butterfly-Kombination möglich. Das Mulchgerät ist mit dem MU-Vario System ausgestattet. Mit optimierter Einlass- und Gehäuseform sowie dem stufenlos wählbaren Zerkleinerungsgrad mittels einstellbarer Schneidschiene werde hier laut Hersteller eine gute Mulchqualität und Zerfaserung erreicht. Dabei ist eine flexible Anpassung des Mulchgerätes an die Anforderungen der Arealpflege möglich, Einsätze auf z. B. Sport- oder Golfplätzen sind genauso möglich wie auf Flächen mit starkem Bewuchs. Besonderes Augenmerk wurde laut Müthing auf die anwenderfreundliche Handhabung gelegt, so ist z. B. das Wenden mit nur einem Handgriff möglich.

Halle 8 / 8-110


 

Stihl

Forstgurt zum Freischneiden

Der Forstgurt Advance X-Treem wurde laut Hersteller speziell für den professionellen Freischneidereinsatz mit Kreissägeblättern im Forst und in Kommunen entwickelt. Der hochwertige Gurt zeichne sich nach Angaben von Stihl durch seinen guten Tragekomfort und die einfache Handhabung aus. So kann der Anwender das längenverstellbare Rückenteil mit wenigen Handgriffen auf die eigene Körpergröße einstellen. Zudem passe sich der neue Forstgurt dank der stufenlosen Lastverteilung zwischen Hüfte und Schulter dem Körper und den Bewegungen des Anwenders an. Rücken und Gelenke würden dadurch geschont und ein kräfteschonendes Arbeiten sei auch bei langen Einsätzen gewährleistet. Atmungsaktive Materialien und die offen gestaltete Rückenplatte sorgen für eine gute Durchlüftung. Der Komforthaken ermöglicht das einfache Einhängen und Lösen des Freischneiders.

Halle 11 / 11-210


 

Timberwolf

Häcksler mit Raupenfahrwerk

Der neue Raupenhäcksler TW 280TVGTR von Timberwolf bietet mit dem variablen Wolftrack Raupenfahrwerk maximale Geländegängigkeit, so der Hersteller. Bei dem Häcksler können die Arme des Raupenfahrwerks ein- und ausgefahren werden, dadurch werde die Maschine angehoben und der Neigungswinkel werde dem Gelände angepasst. Die dynamische Verstellung um maximal 30° ermögliche komfortables und sicheres Arbeiten bei allen Geländeverhältnissen, so der Hersteller. Durch das um 280° justierbare Auswurfrohr kann der Arbeitsbereich nach Angaben des Herstellers angepasst werden. Der TW 280TVGTR ist mit einer ergonomischen Fahrerplattform ausgestattet. Einen schnellen Einzug und die Zerkleinerung ermöglicht ein Vierzylinder Kubota Diesel-Motor mit 45 PS (33 kW). Der robuste Häcksler kann Schnittgut bis zu 210 mm Durchmesser zerkleinern. Ca. 6,5 t Durchsatz pro Stunde schaffe der Häcksler laut Timberwolf.

Halle 6 / 6-338

 


 

Lindner

Stufenlos auf der GaLaBau

Mit dem stufenlosen Lintrac 110 erweitert Lindner die Lintrac-Serie. Das höchstzulässige Gesamtgewicht liegt bei 8 t, die Nutzlast bei rund 3,5 t. Herzstück des neuen Traktors ist das stufenlose Getriebe TMT11 von ZF. Im Vergleich zum TMT09 aus dem Lintrac 90 ist es mit einer größeren Hinterachse ausgerüstet. Das Getriebe soll mit seiner kompakten Bauweise und maximaler Zugkraft punkten. Besonders einfach sei die Bedienung über den LDrive-Drehregler, so der Hersteller. Weitere Highlights sind die Arbeitshydraulik mit 88-l-Axialkolbenpumpe, die verstärkte 4-Rad-Lenkung und das verbesserte Lichtsystem für Nachteinsätze. Eine Ergänzung zum Lintrac ist Unitrac 112 LDrive – der erste Lindner-Transporter mit Stufenlostechnologie und LDrive-Bedienung. Der Motor erfüllt die Kriterien von EURO 6c. Die Nutzlast des Transporters beträgt 6 t. Das TracLink-System beinhaltet ein digitales Fahrtenbuch und soll Anbaugeräte automatisch erkennen.

Halle 7 / 7-307


 

Lipco

Neues Trägerfahrzeug

Das neue Trägerfahrzeug der Firma Lipco heißt MultiTEC und soll eine Alternative zum Einachser darstellen. Das selbstfahrende Trägerfahrzeug auf Raupenbasis kann per Funksteuerung bedient werden. Das ist eine Arbeitserleichterung und speziell bei Arbeiten am Straßenrand auch ein Sicherheitsaspekt, verspricht der Hersteller. Die Außenbreite beträgt 80 cm, sodass er durch jede schmale Stelle passen soll. Alle Lipco-Anbaugeräte können an den MultiTEC angebaut werden – das Angebot umfasst über 30 Stück. Für jede Saison und für jeden Arbeitsbereich will Lipco das passende Gerät anbieten. Durch den möglichen Anbau von Kippmulde und Pritsche soll der MultiTEC etwa zum Dumper werden. Das Raupenfahrwerk soll einen minimalen Bodendruck und maximale Traktion ermöglichen. Vorgestellt wird der MultiTEC, weitere Trägerfahrzeuge von Rapid, der Elektro-Einachser @M-TRAC und alle Anbaugeräte.

Halle 9 / 116, 120 und 122


 

Toro

Deutschlandpremiere

Das Multifunktionsfahrzeug „Toro Outcross 9060“ zählt zu den Innovationen, die Toro ab 2019 auf dem deutschen Markt ausliefern will. Nicht nur Zeitersparnis sollen im Vordergrund stehen, sondern auch die vielseitige Nutzbarkeit sowie Rasenfreundlichkeit für die ganzjährige Pflege. Verwechseln sollte man den Outcross 9060 nicht mit Landwirtschaftstraktoren, die oft auf Golf- und Sportplätzen zu finden sind. Er erledigt nicht nur die ganze Arbeit eines Traktors, sondern die eines Transportfahrzeuges und Multifunktionsradladers, verspricht der Hersteller Toro. Rasen- und benutzerfreundlich, programmierbare Anbauparameter und die automotiven Bedienelemente zählen zu den Verkaufsargumenten des Outcross. Diese Funktionalität und Vielseitigkeit soll Benutzern die Möglichkeit geben, zwei oder drei Ausrüstungsgegenstände durch einen Outcross zu ersetzen und dabei noch mehr Auswahl zu haben.

Halle 9 / 9-203

 


 

Zeppelin

Technik für wenig Platz

Im Mittelpunkt der GaLaBau sollen die neuen Mobilbagger der Serie ZM - eine Kooperation zwischen Wacker Neuson und Zeppelin stehen. Der ZM70 und ZM110 in der 6,5- und 10-t-Klasse eignen sich laut Hersteller für Bauaufgaben, die wendige sowie kompakte Baumaschinen verlangen. Der ZM70 verfügt über einen Perkins-404D-Motor, der 36,2 kW (50 PS) Leistung erzielt. Der ZM110 stellt über einen Perkins-854-Motor 55 kW (75 PS) Leistung sicher. Beide Mobilbagger weisen eine voll verglaste Kabine (FOPS) auf, um den vollen Überblick auf den Arbeitsbereich zu haben. Dazu trage auch der Ausleger bei, der nach rechts versetzt wurde. Bis zu fünf Zusatzsteuerkreise sind verfügbar. Das Display ermöglicht die Kontrolle über sämtliche Gerätefunktionen. Das Load Sensing-System sorge dafür, dass mit lastunabhängiger Durchflussregelung die Arbeitsgeschwindigkeit aller Bewegungen konstant und unabhängig von der Last bleibt.

Halle 7 / 7-310

Nach Herstellerangaben

Fotos: Werksbilder

 

Wollen Sie wirklich schon gehen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Jetzt hier schlumpfen!