Mitarbeitertagebuch

Die Idee: Mitarbeiter berichten über ihren Arbeitsalltag. Monatlich stellen wir dieses Tagebuch online.

Max Brandes: LU.WEB Mitarbeitertagebuch Eintrag Nr.12

– „Draußen vom Walde komm ich her“, meldet unser Tagebuchautor Max Brandes beim Lohnunternehmer-Kunden Decker in Bierbergen auf dem Betrieb“. Zurück aus dem kurzen Urlaub nach erfolgreicher Ernte steht jetzt „Winter“ auf dem Programm.

Carsten Andersen: LU.WEB Mitarbeitertagebuch Nr. 12

– In Sörup ist es vorweihnachtlich, meldet unser Tagebuchautor Carsten Andersen bei LU Lassen. Überall brennen die Lichter – weil die Tage so kurz sind. Auf dem Betrieb ist Großwäsche angesagt. Auf der Feldflur ist auch noch nicht alles ruhig.

Tobias Würtele: LU.WEB Mitarbeitertagebuch-Eintrag Nr. 12

– Das Wetter war zwischendurch wieder schlecht. „Trotzdem, auch in Schmalegg ist der Mais so gut wie weg“, meldet unser Tagebuchautor Tobias Würtele bei LU Deifel. Jetzt ist`s draußen trocken und in der Waschhalle geht’s rund.

Tobias Reher: LU.WEB Mitarbeitertagebuch-Eintrag Nr. 11

– Gülleschlussverkauf, Scheinwerfer besser als die Sonne selbst und Fahren in der Dunkelheit: Die letzten Arbeiten vor dem Winter sind bald erledigt, meldet Tobias Reher vom Lohnunternehmen Mücke. Es folgt noch die Maschinenpflege. Da kümmert sich natürlich jeder Fahrer selbst um sein „Baby“.

Carsten Andersen: LU.WEB Mitarbeitertagebuch Nr. 11

– Ricke auf dem Kühler und Fernsehen am Feldrand. Reste- Häckseln in Sörup, meldet unser Tagebuchautor Carsten Andersen bei LU Lassen. Es steht noch etwas Mais und ein Häcksler ist schon wieder im Gras unterwegs.

Tobias Würtele: LU.WEB-Mitarbeitertagebuch-Eintrag 11

– „In Schmalegg ist der Mais so gut wie weg“, das meldet unser Tagebuchautor Tobias Würtele bei LU Deifel. Dafür geht es auf dem Grünland nochmal heiß her. Und wie immer ist auch wieder Gülle unterwegs.

Carsten Andersen: LU.WEB Mitarbeitertagebuch-Eintrag Nr.8

– Im Norden schwitzt zurzeit Carsten Andersen, unser Tagebuchautor bei LU Lassen in Sörup, wie alle Lohnunternehmer-Kollegen, auch ohne Sonne: Getreidedrusch, Gülle & Mist, der dritte Schnitt - da bleibt kaum Zeit für den Strand.