Mitarbeitertagebuch

Die Idee: Mitarbeiter berichten über ihren Arbeitsalltag. Monatlich stellen wir dieses Tagebuch online.

Pius Müller: Ende in Sicht

– Eine Ende der Maisernte ist in Sicht! Die letzten Flächen werden gedroschen und einige Maschinen bereits für die Einlagerung gewaschen. Doch das ist noch nicht alles...

Lennart Klasen: Körner- und Silomais

– Nach der Silomaisernte beginnt nun auch die Körnermaisernte bei LU Metzger. Bei dieser hohen Belastung musste die ein oder andere Maschine in die Werkstatt.

Ramon Coltzau: Gutes Jahr für Gewässerunterhaltung

– Das LU Coltzau ist noch mit der restlichen Gewässerunterhaltung beschäftigt, die in diesem Jahr sehr gut läuft aufgrund des vielen Regens. Bei LU Tüxen beginnt in den nächsten ein bis zwei Wochen die Maisernte. Für Ramon Coltzau bedeutet das wenig Freizeit.

Pius Müller: Der Mais ist reif

– Beim LU Schneider ist die Maisernte in vollem Gange. Nebenbei werden schon Flächen für die nächste Aussaat vorbereitet und auch im Grünland gibt es gut zu tun.

Lennart Klasen: Hochsaison

– Gras und Mais häckseln, Rüben roden, Gülle fahren: Bei LU Metzger sind derzeit fast alle Maschinen im Einsatz. Dazu kommt noch neue Technik, die eingeführt werden musste.

Philipp Forst: Startklar für die Maisernte

– Beim LU Wagner wurden Getreideernte und Strohbergung abgeschlossen. Dabei bekam es Unterstützung vom Schneider Agrar-Service aus der Schweiz. Nun geht es in den Mais - die Häcksler sind bereits gecheckt und startklar.

Ramon Coltzau: Gelungener Ausbildungsstart

– Auf dem elterlichen Betrieb von Ramon Coltzau herrscht Hochsaison in der Gewässerunterhaltung. Nebenbei laufen Baggerarbeiten und Silageernte. Auf seinem Ausbildungsbetrieb hat Ramon schon viel gelernt. Hier werden gerade die Flächen für die Wintersaat vorbereitet.

Pius Müller: Getreideernte früh vorbei

– Die Getreideernte in der Schweiz war bereits früh beendet, so dass die Mitarbeiter von LU Schneider in Deutschland ausgeholfen haben. Außerdem stand sowohl die Bodenbearbeitung als auch die Düngung auf dem Tagesplan.

Lennart Klasen: Alle im Einsatz

– Bei LU Metzger war im August der gesamte Maschinenpark im Einsatz: Von der Gülleausbringung über das Grashäckseln bis zur Getreideernte wurden sämtliche Dienstleistungen gleichzeitig abgedeckt. Auch der neue Azubi musste gleich voll mit einsteigen.

Philipp Forst: Wechselhaftes Wetter

– Die trockenen Tage nutzt LU Wagner, um die Ernte voranzutreiben. Dazu gehört der dritte Grasschnitt, Siloballenpressen, Strohbergung und die Getreideernte. Aber auch bei Regen gibt es in der Werkstatt genug zu tun.

Ramon Coltzau: Beginn der FAS-Ausbildung

– Ramon Coltzau hat in dieser Woche seine Ausbildung beim Lohnunternehmen Tüxen begonnen. Er berichtet uns über seine ersten Tage dort und die Arbeiten auf dem elterlichen Lohnbetrieb.

Lennart Klasen: Mähdrusch und Strohbergung

– Neben dem Mähdrusch und der Strohbergung hat LU Metzger mit der Gülleausbringung begonnen. Dennoch bleibt Lennart Klasen noch genug Zeit, um in Kürze beim Berufswettkampf in Rendsburg teilzunehmen.

Philipp Forst: Volle Auslastung

– In den letzten Tagen waren bei LU Max Wagner alle Pressen, Ladewagen und Häckselketten unterwegs: Die Heu- und GPS-Ernte sowie der zweite Schnitt mussten eingefahren werden. Außerdem hat die Getreideernte begonnen.

Ramon Coltzau: Wartung steht an erster Stelle

– Ramon Coltzau hat zur Zeit frei und hilft fleißig im Lohnunternehmen seiner Eltern mit - bis seine Ausbildung anfängt. Aktuell ist einiges in der Werkstatt zu tun, damit die Maschinen in der Ernte fit sind.

Pius Müller: Trockenes Wetter beschleunigt die Arbeit

– Bei LU Schneider läuft die Düngung im Mais in den letzten Zügen. Aufgrund der trockenen klimatischen Bedingungen wurden die Planungen öfter einmal verschoben - dadurch hatten die Mitarbeiter in kürzester Zeit viel zu tun.

Lennart Klasen: Abschlussprüfung bestanden

– Seit kurzem ist Lennart Klasen mit seiner Ausbildung zur Fachkraft Agrarservice fertig - herzlichen Glückwunsch. Jetzt kann er sich bei LU Metzger ganz auf die restliche Gras- und GPS-Ernte konzentrieren.

Philipp Forst: Nach dem ersten Schnitt folgt der zweite

– Philipp Forst, Mitarbeiter bei LU Max Wagner, fährt aktuell hauptsächlich Ladewagen und presst Siloballen im ersten und zweiten Schnitt. Daneben übte er mit einem Lehrling Mähdrescher fahren, da dieser beim Berufswettbewerb der deutschen Landjugend sein Können vorführen wollte.

Ramon Coltzau: Vom Ladewagen fahren bis zum Pressen

– Der erste Schnitt ist seit Pfingsten eingefahren. Ramon Coltzau freut sich schon auf den zweiten, denn er kann jetzt auf moorigem Boden Ladewagen fahren, Pressen und Schwaden. Auch seine Prüfungen hat er fast abgeschlossen.